Ein gut besuchter Tag der offenen Tür im Rathaus Baden-Baden

05Oktober
2018

Am vergangenen Samstagmorgen, 29. September 2018, versammelten sich viele Bürger unserer Stadt zu einer Führung im Rathaus. Auch einige Mitglieder der FBB waren gekommen. Die Führung durch die Räume brachte interessante Einblicke – und eine ungeahnte Überraschung.

Den ersten Stop machten die Teilnehmer im Bürgerbüro. Dies steht jedem Bürger bei Fragen zur Seite und ist die erste Anlaufstelle bei Problemen.

Ein geheimnisvoller Ort unter dem Gebäude

Weiter ging es dann zu einem Platz, über den vermutlich nur wenige Bescheid wissen: Unter dem Rathaus gibt es einen See, genauer gesagt sogar zwei. Einst war diese Stelle bei Tageslicht öffentlich zugänglich und wurde als Steinbruch genutzt. Der Sandstein unter dem Rathaus eignete sich hervorragend, um Mühlsteine herzustellen. Ein nicht ganz fertiges Exemplar findet sich noch heute in der halb mit Wasser gefluteten unteren Kammer des Rathaus-Sees.

Ansprache der Oberbürgermeisterin

Nach dieser fast mystischen Besichtigung gelangten die Besucher zu den Bereichen im Rathaus, in denen wichtige Entscheidungen getroffen werden. Vorbei am Büro des Baubürgermeisters Alexander Uhlig, ging es direkt zum Büro von Frau Oberbürgermeisterin Margret Mergen. Dort warteten einige Stadträte, um Präsenz zu zeigen. Margret Mergen hielt eine kleine Rede über die Aufgaben, Verantwortungen und das Leben einer Oberbürgermeisterin.

Blick in den Gemeindesaal

Im Anschluss kamen die Besucher an der Tafel der Ehrenbürger vorbei und gelangten in das am höchsten gelegene Büro, das das Rathaus zu bieten hat. Von hier aus hat man eine wunderschöne Aussicht über die Altstadt Baden-Badens.

Das letzte Ziel des Rundgangs war der Gemeindesaal, in dem alle Sitzungen stattfinden, wie zum Beispiel auch die Gemeinderatssitzungen. Hier wurde die Sitzordnung erklärt und auch, dass man jederzeit beim öffentlichen Teil von Sitzungen auf der Empore Platz nehmen, Fragen stellen oder einfach nur zuhören darf.

Der Rundgang, geführt von Roland Seiter, Pressesprecher der Stadt, gab einen kurzen, aber interessanten Einblick in das Rathaus Baden-Baden. Kinder und Teilnehmer, die die deutsche Sprache nicht beherrschen, bekamen übrigens eine eigene Führung.

Ausklang mit Flammkuchen

Im Innenhof war für das leibliche Wohl mit Flammkuchen und kalten Getränken bestens gesorgt. Das gab den Bürgern zum Abschluss die Gelegenheit, sich in lockerer Atmosphäre über den Rundgang durchs Rathaus auszutauschen.

Foto: FBB